• XXX 2
  • XXX 2
  • XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 2
  • XXX 2
  • XXX 3
  • XXX 3
  • XXX 3

Öffentliche Familienführung zu den Krippen in Werden – Auf den Spuren der Weihnacht

Was ist das besondere an einer Weihnachtskrippe und wo kommt die Darstellung eigentlich her?

 

Am Samstag, 01.01., Sonntag 02.01. und Samstag 08.01., bietet die Schatzkammer Werden von 15.30 bis 17.00 Uhr eine öffentliche Familienführung zu den Krippen in Werden – Auf den Spuren der Weihnacht  an.

 

Als Weihnachtskrippe werden heute zumeist  die Darstellungen der Weihnachtsgeschichte mit der Heiligen Familie im Stall bezeichnet. Häufig sind auch ein Ochse und ein Esel zu sehen oder die Szene wird ergänzt durch die Anbetung des Jesuskindes durch die Hirten oder durch die Heiligen Drei Könige.

Die verschiedenen Darstellungsformen werden in der Führung anhand der Beispiele in Werden aufgezeigt. Zu sehen ist die älteste Weihnachtsdarstellung nördlich der Alpen auf einer Elfenbeinpyxis, die sich in der Schatzkammer Werden befindet,  sowie die volkstümlichen Krippen in der Basilika St. Ludgerus und in der Luciuskirche.

Die abwechslungsreiche Führung wird begleitet durch kurze Lesungen, die das Geheimnis der Weihnacht lebendig machen.

 

Die Teilnahme kostet 5,– € pro Erwachsener, Kinder sind frei. Melden Sie sich bitte aufgrund der aktuellen Situation vorher an, die Teilnehmeranzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist bis zum 22.12.21 möglich. Es gelten die zum Zeitpunkt der Führung aktuellen CoronaSchutzMaßnahmen (momentan gilt die 2GRegel).