• XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 3
  • XXX 3
  • XXX 3
  • XXX 2
  • XXX 2
  • XXX 2
  • XXX 2

Heiligenreliquiar bis Ende Juni 2017 im Ruhr Museum

Das Heiligenreliquiar aus dem 15. Jahrhundert ist bis Mitte nächsten Jahres im Ruhrmuseum zu sehen. Doch wer ist die Heilige? Bohrungen weisen auf Teile hin, die verloren sind. Eines der Attribute könnte neben ihrem rechten Fuß angebracht gewesen sein, gehalten von ihrer heute fehlenden rechten Hand. Mit Sicherheit schmückte eine kleine Krone einst ihr Haupt. Leider lässt sich ihre Identität aufgrund der heuet fehlenden Attribute nicht mehr feststellen.

Die Verbindung von Heiligenfigur und Reliquie diente dazu, den Gläubigen ein lebensnahes Bild zur Verehrung zu bieten, sie vergegenwärtigen die Präsenz der dargestellten Heiligen. Bedeutung, Glanz und Schönheit des heuet verlorenen Edelsteins verwiesen auf Tugend und Reinheit der Heiligen, deren Reliquie das Reliquiar bewahrte. Die Leuchtkraft des Goldes symbolisierte die Heiligkeit der Dargestellten.