• XXX 2
  • XXX 2
  • XXX 3
  • XXX 3
  • XXX 3
  • XXX 2
  • XXX 2
  • XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 11
  • XXX 11

Elfenbeinpyxis

Die kleine Dose aus Elfenbein ist einer von rund siebzig bekannten Behältern dieser Art vorwiegend mit christlichen Darstellungen. Wie bei fast allen dieser so genannten Pyxiden fehlt heute der Deckel. ...

mehr »

Werdener Reliquienkasten

Der Reliquienkasten aus Eichenholz stammt aus dem 13. Jahrhundert. Er ist mit geschnitzten und gravierten Plättchen aus Walrosszahn besetzt. Diese stammen von einem heute verlorenen Gegenstand. Vermutlich um die alten ...

mehr »

„Gürtel des hl. Liudger“

Der Werdener Lokaltradition zufolge gehörte der Ledergürtel einst dem hl. Liudger und wird daher als Reliquie des Heiligen verehrt. Gürtel gelten als Symbole des Bindens und Lösens, sie verweisen u. ...

mehr »

„Kelch des hl. Liudger“

Der Kelch aus vergoldetem Kupfer ist einer der ältesten und zugleich kleinsten Messkelche des Abendlandes (Höhe 12,2 cm). Seine Entstehungszeit ist umstritten. Eine Entstehung um 1000 in einer Werkstatt im ...

mehr »

Werdener Kruzifix

Das Bildwerk des gekreuzigten Christus ist das älteste erhaltene Großkruzifix des Mittelalters aus Bronze. Es wurde um 1060 vermutlich in einer Werkstatt in Essen oder Werden geschaffen. Mehrere frühe Bronzearbeiten ...

mehr »

Säulen

Die beiden Säulen aus Kalkstein stützten einst eine der Schmalseiten des heute verlorenen, mittelalterlichen, silbervergoldeten Prunkschreins des hl. Liudger in der Abteikirche. Die andere Schmalseite lag auf dem Hochaltar auf, ...

mehr »

Steinreliefs

Um 1060 überführte der Werdener Abt Gero (amt. 1053-1063) im Zuge einer Umgestaltung der Krypta unter der Werdener Abteikirche die Gebeine Liudgers aus seinem Grab in eine Steintumba. Vermutlich stammen ...

mehr »

„Nap s. Liudgers“

Ein Werdener Reliquienverzeichnis aus dem Jahr 1512 bezeichnet die Reliquienschale als „nap s. Liudgers“. So hat sich bis in die heutige Zeit die Bezeichnung „Napf“ überliefert. Doch handelt es sich ...

mehr »

Hugenpoet-Psalter

Das Buch mit den alttestamentlichen Psalmen illustrierte der Werdener Mönch Friedrich Hugenpoet um 1490. Er versah auch andere Chorbücher der Werdener Klosterbibliothek mit seinen Miniaturen, die sich besonders durch detailgetreue ...

mehr »

Ludgerus-Kasel

Die Werdener Schatzkammer bewahrt einen großen Bestand mittelalterlicher und barocker Paramente aus dem ehemaligen Benediktinerkloster. Es handelt sich um Messgewänder und Stoffe, die den Kirchenraum und den Altar schmücken, sowie ...

mehr »

Gemälde Bartholomäus Bruyn des Jüngeren

Der Kölner Maler Bartholomäus Bruyn der Jüngere schuf 1565 für die Abtei Ölgemälde: „Das letzte Abendmahl“, „Mannaregen in der Wüste“, und „Elias wird von einem Engel gespeist“. Bruyn versetzte die ...

mehr »

Reliquienschrein des hl. Liudger

Der Schrein ist ein Werk des Essener Goldschmieds Johann Ignatius Schiffer aus dem Jahr 1787. Noch heute dient er während der jährlichen Ludgerus-Prozession an jedem ersten Sonntag im September als ...

mehr »